Outreach-Programme

@ museOn – Weiterbildung & Netzwerk  Uni Freiburg

Interesse, Verständnis, Engagement und Teilhabe der vorhandenen wie auch der potenziellen Publika rücken ins Zentrum kultur- und gesellschaftspolitischer Aufmerksamkeit. Entsprechend stehen Besuchende in ihren sozio-demografischen und milieuspezifischen Differenzierungen, mit Bildungsansprüchen, Erwartungen, Bedürfnissen und Entwicklungsmöglichkeiten immer mehr im Mittelpunkt musealer Praxis. So scheint es nur logisch, dass Museen immer häufiger museumsfernes Publikum mit ihren Inhalten erreichen möchten. Mit Outreach erwirbt das Museum die Kompetenz, Beziehungen auf Augenhöhe auch zum nichtwissenschaftlichen Umfeld aufzubauen und die Chance zur Aktualisierung ihrer überlieferten Dingwelt. Das Modul „Outreach“ gibt Einblick in theoretische Grundlagen und Best-Practice-Modelle von Outreach. Es werden verschiedene Formen der Motivation Outreach-Programme durchzuführen diskursiv behandelt. Sie erhalten Einblick in typische Phasen eines Beteiligungsprozesses, werden für eventuelle Veränderungsprozesse innerhalb ihrer Institutionen sensibilisiert und erlangen im Rahmen einer Präsenzphase Fähigkeiten und Methodenkompetenz, die sie für die Aufgabe der Moderator_in von Beteiligungsprozessen sensibilisieren. Abschließend werden neue Rollen und Möglichkeiten der Museen im Kontext von Outreach Programmen diskutiert.


Inhalt des Teilmoduls

  1. Best-Practice-Modelle
  2. Motivation der Museen
  3. Rahmenbedingungen
  4. Methodenkompetenz

Lernergebnisse
Die Teilnehmenden

  • kennen die theoretischen Grundlagen und Best-Practice-Modelle von Outreach Strategien
  • können Aufwand, Personaleinsatz und Zukunftsperspektiven für Outreach Programme einschätzen und haben sich mit verschiedenen Motivationen der Museen bzgl. Outreach auseinandergesetzt
  • sind für notwendige Change-Prozesse (Organisationskultur) im Kontext von Outreach-Programmen sensibilisiert
  • kennen die typischen Phasen eines Beteiligungsprozesses
  • kennen die Fähigkeiten und Methoden eines Moderators und sind in der Lage, die passenden Methoden für ein individuelles Programm auszuwählen.

gemeinsam mit Sonja Thiel – Universität Freiburg, museOn – Outreach-Programme 

Anmelden



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.