Testimonials

Sprechblase

Wir beauftragten Sabine Jank im Rahmen unseres Forschungsprojektes, „Den Wandel gestalten – Visionen ermöglichen – Changemanagement in der Freien Szene Rheinland Pfalz“, in mehreren Workshops den Prozess der Leitbildbestimmung und Neustrukturierung mit den Mitgliedern des im Programm geförderten Kulturvereins Grünstadt und Umgebung e.V. aufzunehmen und umzusetzen. Dabei überzeugte uns Frau Janks sehr gut strukturierte Arbeitsweise in der Prozessbegleitung. Ihr Einfühlungsvermögen, sowohl personell als auch inhaltlich, und ihre überaus konstruktiven Impulse bei der Klärung schwieriger Sachverhalte, versetzten die Mitglieder des Kulturvereins in die Lage, ihre Probleme und Herausforderungen im Kontext des Veränderungsprozesses selbst zu lösen. Wir freuen uns auf weitere Zusammenarbeit.

Dr. Eckhard Braun
Wiss. Mitarbeiter und Projektleiter
für das Förderprogramm „Den Wandel gestalten“ Changemanagement in der freien Szene Rheinland-Pfalz
Institut für Kulturwissenschaft/Universität Koblenz-Landau

 

Sprechblase

Im Rahmen des Rheinland-Pfälzischen Förderprojektes: „Den Wandel gestalten – Visionen ermöglichen – Changemanagement in der Freien Szene Rheinland Pfalz“ – begleitete uns Sabine Jank bei der Entwicklung und Umsetzung unseres neuen Leitbildes und der Neustrukturierung unseres Kulturvereins Grünstadt und Umgebung e.V. Durch fundierte Methodik und ihre ruhige, klare, dabei immer empathische und freundliche Art unterstützte sie uns im Rahmen von Workshops dabei, konstruktiv an den gestellten Herausforderungen zu arbeiten und zahlreiche kreative Ausflüge einzubringen. Das Ergebnis ist überzeugend und ich bin Sabine Jank sehr dankbar dafür.

Dr. Susanne Friedl-Haarde
1. Vorsitzende
Kulturverein Grünstadt und Umgebung e.V.

 

Sprechblase

Im Frühjahr 2018 nahm ich an einer von Sabine Jank durchgeführten, dreitägigen Veranstaltung „‚Design Thinking‘: Methoden und Formen multidisziplinärer Zusammenarbeit“ teil. Im Fokus stand die Erprobung der Methoden aus dem ‚Design Thinking‘ anhand eigener Problemstellungen. Sabine Janks umsichtige und vom großen fachlichen Repertoire getragene Arbeitsweise sowie ihr gezieltes Eingehen auf individuelle Bedarfe der Teilnehmerinnen kreierten eine überaus konstruktive und konzentrierte Arbeitsatmosphäre. Bestechend war in dem sehr gut strukturierten Prozessablauf Sabine Janks scharfe Analysefähigkeit  und ihr Blick für das jeweils Wesentliche. Ihre Gabe, die Essenz aus oft komplex erscheinenden Problemstellungen herauszufiltern und diese in anregenden Input umzuwandeln war höchst wertvoll und wirksam. Durch Sabine Janks zugewandte und professionelle Haltung fühlte ich mich durchgängig sehr gut begleitet und beraten und habe das Erfahrene in meinen Projektvorhaben erfolgreich umsetzen können.

Justine Czerniak
Leitung Sammlungswerkstatt
Deutsches Technikmuseum, Abt. Kuratorischer Dienst

 

Sprechblase

Wir haben noch bis weit nach Sonnenuntergang über Ihre Impulse gesprochen, dabei wurde noch einmal deutlich, dass Sie nicht nur die Köpfe, sondern auch die Herzen der Teilnehmer_innen erreicht haben. Beides zusammen ist eine besondere Fähigkeit, die nicht viele Menschen in Lehrzusammenhängen beherrschen – Ihnen ist das auch noch in dieser kurzen Zeitspanne wirklich sehr beeindruckend gelungen. Auch dafür noch einmal herzlichen Dank.

VERMITTELN & KURATIEREN
Modul 2 Perspektivwechsel – Kooperative Arbeitsformen

Dr. Andreas Grünewald Steiger
Bundesakademie Wolfenbüttel
Programmleiter Museum

Sprechblase

Es ist nicht die leichteste Übung, Menschen unterschiedlicher Professionen dazu zu bekommen, an einem Strang, dazu auch noch in derselben Richtung zu ziehen. Sabine Jank ist dies im Workshop »Design Thinking – Organisation von multidisziplinären Teams im Museum« gelungen. Was besonders auffiel: Nicht durch die Weitergabe normativer Managementinstrumente oder mechanischer Patentrezepte, sondern in einer Mischung aus Empirie, Kompetenz im Bereich Kommunikation und Gruppendynamik, Empathie für die unterschiedlichen Denk- und Erfahrungswelten der Teilnehmenden und – nicht zuletzt – der Fähigkeit, in sehr kurzer Zeit eine konstruktive Atmosphäre für das Erreichen gemeinsamer Ziele zu schaffen. Diese Kombination hinterließ bei den Beteiligten nicht nur den Eindruck, an einer erfolgreichen Fortbildung teilgenommen zu haben, sondern gab ihnen – so geäußert in der abschließenden Bewertung – wesentlich Impulse für die Weiterentwicklung in eigenen Arbeitszusammenhängen. Für mich war die Zusammenarbeit mit Sabine Jank sowohl in der Planung als auch in der Vorbereitung und Durchführung dieses Seminars ausgesprochen angenehm, auch unter dieser Perspektive empfehle ich sie gerne an dieser Stelle weiter.

Dr. Andreas Grünewald Steiger
Bundesakademie Wolfenbüttel
Programmleiter Museum

Sprechblase

Sabine Jank zeichnete im Rahmen der Sonderausstellung „Auf die Plätze. Sport und Gesellschaft“, die im Deutschen Hygiene-Museum Dresden gezeigt wurde, für das partizipative Social-Media-Projekt „Urbansportblog“ verantwortlich. Dank ihrer umfangreichen Expertise in der Entwicklung und Umsetzung partizipativer Formate erreichten wir unser gemeinsames Ziel, junge Trendsportler aus der Dresdner Community für eine aktive Beteiligung an der Ausstellung zu gewinnen. Sowohl als begeisterte Moderatorin und Community Managerin, als auch als professionelle Partnerin in der Realisierung des partizipativen Formates, überzeugte uns Sabine Jank als inspirierender und kreativer Teamplayer. Wir danken Ihr für diese wertvolle Zusammenarbeit.

Gisela Staupe
stellvertretende Direktorin des Deutschen Hygiene-Museums
Museums- und Ausstellungsleiterin

Sprechblase

It was my pleasure to work with Sabine Jank on an educational start up in Berlin. During this process Sabine was focused, goal oriented and able to retain clarity of thinking even during the busiest of periods. I was particularly impressed with Sabine’s professionalism and grasp of detail. Sabine worked well as a member of a diverse team both in supporting others and contributing worthwhile ideas and suggestions to the group. I have no hesitation in recommending Sabine most highly. (17.03.2015)

 Anthony Skillicorn
Educational Consultant
Nobel Education Network